Erdhummel

Die Dunkle Erdhummel (Bombus terrestris) ist eine relativ große Hummelart. Sie ist schwarz mit zwei(!) gelben Binden (Unterschied zur Gartenhummel!) und einem weißen Hinterleibsende. Sie ist die häufigste Hummelart. Nistort: oft alte Mausegänge.

 

Gartenhummel

Die Gartenhummel (Bombus hortorum) ist eine mittelgroße Hummelart. Sie ist schwarz mit drei(!) gelben Binden (Unterschied zur Dunklen Erdhummel!) und einem weißen Hinterleibsende

 

Ackerhummel

Die Ackerhummel (Bombus pascuorum) ist eine relativ kleine Hummelart. Sie ist insgesamt hellbraun.

 

Baumhummel

Die Baumhummel (Bombus hypnorum) ist ist eine mittelgroße Hummelart. Sie ist die verteidigungsbereiteste Hummelart. Man sollte deshalb vom Nest einen größeren Sicherheitsabstand einhalten als bei anderen Hummelarten. Sie ist schwarz mit braun-schwarzem Mittelteil und einem weißen Hinterleibsende. Nistort: häufig alte Vogelnester (gern in Vogelnistkästen).

 

Wiesenhummel

Die Wiesenhummel (Bombus pratorum) ist eine relativ kleine Hummelart. Sie ist schwarz, mit einem orangen Hinterleibsende, evtl. mit gelben Schulterepuletten. Wenn die Tiere ohne gelbe Zeichnung sind, dann sind sie kaum von Steinhummeln zu unterscheiden.

 

Steinhummel

Die Steinhummel (Bombus lapidarius) ist eine relativ große Hummelart. Sie ist schwarz, mit einem orangen Hinterleibsende. Die Tiere sind nur schwer von der Variante der Wiesenhummeln zu unterscheiden, die keine gelbe Zeichnung hat.

(Texte von E. Baur)